Natural Line

Rohstoffe For Cat



Wir wählen die besten Zutaten aus.



Die chemische Zusammensetzung wird von der veterinärmedizinischen Abteilung der Universität Turin überprüft. Verantwortliche Wissenschaftler sind Herr Prof. A. Schiavone und Frau Dr. E. Valle

Thunfisch

Der Thunfisch ist ein sehr gut verdauliches Lebensmittel und ein ideales Nahrungsmittel für die Katze. Thunfisch ist eine vorzügliche Quelle für Proteine und ungesättigte Fettsäuren der Gruppe Omega 3 und Omega 6, Selen und Vitamin B12. Letzteres ist sehr wichtig für die Katze, da ihr Organismus es nicht selbst aufbauen kann. (Vitamin B12 ist nur in tierischen Lebensmitteln vorhanden.)

Lachs

Der Lachs ist eine sehr schmackhafte Zutat, die viel biologisch hochwertiges tierisches Eiweiß enthält, und auch für das Wachstum und die Muskeln der Katze sehr geeignet ist. Lachs enthält auch wichtige ungesättigte Fettsäuren (Omega 3 und Omega 6), die den Glanz des Felles und die Gesundheit der Haut begünstigen. Außerdem enthält Lachs verschiedene Vitamine z.B. Vitamin A, die nicht selbst im Körper der Katze gebildet werden können. Er enthält Taurin, eine wichtige Aminosäure, die das Sehvermögen verbessert und die Verdauung fördert.

Kleine weiße Fische

Unter kleinen weißen Fischen versteht man die Jungfische der Fettfische zweier Arten: der Sardelle und der Sardine. Sardellen sind reich an Eiweiß und versorgen die Katze mit Mineralstoffen wie Kalium, Phosphor und Calcium. Letzteres ist sehr wichtig für die richtige Entwicklung des Skeletts. Auch Sardinen haben einen hohen Eiweißgehalt und enthalten große Mengen an Vitamin A, das vor allem für das Sehvermögen und für den Schutz des Epithels wichtig ist.

Makrele

Die Makrele gehört zur Gruppe der Fettfische; neben den vielen Nährstoffen enthält sie Vitamine der Gruppe B und zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Magnesium. Letzteres ist wichtig für die normale Entwicklung des Skelettes und für physiologische Prozesse wie die Muskelanspannung und die Bildung von Antikörpern.

Goldbrasse

Die Goldbrasse oder Dorade gehört zu den fettarmen Fischen. Sie ist reich an gehaltvollem Eiweiß. Die Goldbrasse enthält die Vitamine B1, B2 und PP. Das Vitamin B2 hält die Leber und die Mundschleimhaut gesund. Die Goldbrasse liefert ungesättigte Fettsäuren der Gruppe Omega 3, die besonders wichtig für die Ernährung der Katze sind.

Sardine

Die Sardine gehört zur Gruppe der Fettfische und ist im Mittelmeer weit verbreitet. Das Fleisch der Sardine ist sehr zart und sehr schmackhaft. Vom Ernährungsaspekt aus ist sie reich an Fettsäuren der Reihe Omega 3 und eine gute Quelle für Nikotinsäure, Vitamin D, Vitamin B12, Phosphor, Eiweiß, Calcium und Selen.

Garnelen

Die Garnelen sind Krustentiere die sich für ihren optimalen Nährwert auszeichnen, da sie sehr eiweißreich sind. Die Garnele ist eine sehr nützliche Nahrungsmittelquelle für Katzen, da sie viele Mineralstoffe wie Phosphor, Natrium, Kalium und Calcium enthält. Letzteres ist wichtig für die optimale Entwicklung des Skelettes.

Pelamide oder Atlantischer Bonito

Der Pelamide gehört zur Familie der Heringe und ist für seinen guten Nährwert bekannt. Wie alle anderen Fettfische enthält er Vitamin A, Phosphor, biologisch hochwertiges Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren der Reihe Omega 3. Er enthält eine hohe Menge an Zink, ein Element, das den Aufbau des Immunsystems und die Bildung verschiedener Enzyme unterstützt.

Rindfleisch

Rindfleisch ist reich an Eiweiß und essentiellen Aminosäuren, die für das Wachstum und die Entwicklung der Muskulatur der Katze wichtig sind. Rindfleisch enthält Phosphor und Kalium, sowie Eisen, Zink und Magnesium. Außerdem enthält es Vitamine wie Thiamin (B1), Riboflavin (B2) und Nikotinsäure oder Niacin (PP)(ein Vitamin des B-Komplexes). Diese Vitamine sind unerlässlich für den Stoffwechsel, wie zum Beispiel den Zuckerstoffwechsel. Rindfleisch enthält Arachidonsäure, eine ungesättigte Fettsäure, die für die Katze ist sehr wichtig, da sie sie nicht selbst bilden kann.

Huhn

Das für die Zubereitung unserer Produkte verwendete Hühnerfleisch kommt von kontrollierten Geflügelfarmen mit Bodenhaltung. Bei der Zubereitung werden nur die besten Stücke des Huhns, wie die Hühnerbrust, verwendet. Innereien und Sehnen werden nicht verarbeitet. Hühnerfleisch ist sehr gut verdaulich und eine der besten Eiweißquellen für die Katze. Es enthält außerdem Arginin, Taurin und Arachidonsäure, alles Stoffe, die im Organismus der Katze nicht selbst gebildet werden können, aber sehr wichtig für ihr Wohlbefinden sind.

Lammfleisch

Unter Lamm versteht man das junge Schaf unter einem Jahr. Das Lammfleisch ist allgemein sehr zart und vom Ernährungsaspekt her reich an essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffen und Vitaminen der Gruppe B. Lammfleisch wird als Alternative zu Rindfleisch im Fall einer Lebensmittelintoleranz empfohlen.

Rinderleber

Rinderleber zählt zu den Innereien und hat einen ausgezeichneten Nährwert für die Katze, da sie reich an Eiweiß und Fetten ist. Durch den hohen Anteil an Vitamin A ist die Rinderleber ein sehr gutes Nahrungsmittel, das allerdings nicht alleine verabreicht werden soll, um eine Überdosierung dieses Vitamins zu vermeiden. In unseren Ernährungsempfehlungen für Katzen soll Leber immer mit anderen Eiweißquellen verabreicht werden.

Hühnerleber

Hühnerleber hat einen sehr hohen Nährwert und ist ausgezeichnet für die Ernährung der Katze geeignet. Hühnerleber enthält eine hohe Menge an Vitamin A, das sehr wichtig ist, da es von der Katze nicht selbst gebildet werden kann und somit mit der Nahrung aufgenommen werden muss.

Straußenfleisch

Straußenfleisch gehört zu den roten Fleischsorten; obwohl es wenig bekannt ist, hat es bemerkenswerte Nahrungseigenschaften. Es hat einen geringen Fettanteil, das heißt es ist auch gut geeignet für die Ernährung von übergewichtigen Tieren. Außerdem zeichnet es sich durch den geringen Prozentsatz an Collagen aus. Deshalb ist es sehr zart und leicht verdaulich. Es enthält hohe Mengen an Eisen und Vitamin, speziell der Gruppe B.

Schinken

Schweinefleisch ist wegen des geringen Anteils an Bindegewebe sehr gut verdaulich. Schweinefleisch zeichnet sich durch viele Nährstoffe wie Vitamin B1, B2, B6, B12 und Vitamin D, sowie durch Mineralstoffe wie Eisen, Kupfer, Zink und Selen aus.

Käse

Käse hat einen hohen Anteil an Fett und Calcium. Er ist eine wichtige Zutat im Speiseplan der Katze, da er sehr gut verdauliches Eiweiß enthält.

Eier

Das Ei ist eine komplette Nahrung, die sich durch seinen hohen Nährwert steht. Die biologische Wertigkeit des Proteins sehr hoch aufgrund der hohe Gehalt an essentiellen Aminosäuren. Das Ei ist eine ausgezeichnete Quelle von Vitaminen und Mineralstoffen, hilft es auch, den Energiebedarf dank der Anwesenheit von Lipiden sehr leicht verdaulich.

Reis

Reis ist, in kleinen Mengen beigegeben, eine ausgezeichnete Quelle für gut verdauliche Kohlenhydrate für die Katze. Reis ist außerdem Gluten frei und enthält Magnesium, Phosphor und Kalium. Vollkornreis enthält zusätzlich unlösliche Kohlenhydrate, die zu einer korrekten Magen-Darmbewegung beitragen, die bei älteren Katzen sehr wichtig ist.

Gemüse

Gemüse enthält generell viele Ballaststoffe, die der Katze bei der Verdauung helfen, indem sie die Darmtätigkeit fördern. Möhren, grüne Bohnen, Kürbis und Erbsen enthalten außer den Ballaststoffen noch Vitamine wie Vitamin A und E und Mineralstoffe wie Kalium.

Spargel

Spargel hat einen geringen Energiegehalt und ist reich an Ballaststoffen, außerdem enthält er Provitamin A, Vitamin C und die Vitamine der Gruppe B. Spargel hat eine harntreibende und abführende Eigenschaft. Die Beigabe von Spargel in der Ernährung der Katze begünstigt die Darmfunktion, das ist besonders geeignet bei übergewichtigen Katzen.

Grüne Bohnen

Grüne Bohnen sind Hülsenfrüchte, – reich an Eiweiß und Kohlehydraten. Sie enthalten Calcium, Phosphor, Eisen und Kalium. Grüne Bohnen enthalten Vitamine der Gruppe B; sie sind für ihre harntreibende Eigenschaft und für ihren Ballaststoffreichtum bekannt. Das fördert die Darmfunktion.

Möhren (Karotte)

Die Möhre oder die Karotte ist dank des niedrigen Gehalts an Fett und des hohen Gehalts an Ballaststoffen ein kalorienarmes Nahrungsmittel. Karotten enthalten außerdem Beta-Carotin, das ist die Vorstufe von Vitamin A. Karotten werden in kleinen Mengen dem Speiseplan der Katze beigefügt und bilden somit eine Ballaststoffquelle, die für die Darmfunktion sehr wichtig ist.

Kartoffel

Die Kartoffel ist vor allem für ihren hohen Gehalt an Kohlehydraten, hauptsächlich in Form von Stärke, bekannt. Die Verwendung der Kartoffel ist in der Ernährung der Katze auf kleine Mengen beschränkt, da sie reich an Kohlehydraten ist und die Katze ein Fleischfresser ist.

Aloe

L’aloe è una pianta dalle innumerevoli proprietà benefiche ed è utilizzata come integrazione nella dieta del gatto perché ha molteplici funzioni, per esempio: favorisce la digestione, agisce come antinfiammatorio, è utile per l’eliminazione di boli di pelo grazie alla sua azione lubrificante nell’intestino e rinforza le difese immunitarie.

Algen

Algen (Seetang) haben einen ausgezeichneten Nährwert, da sie fettarm, aber reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind. Sie sind ballaststoffreich und begünstigen somit die Darmbewegung.

Geliermittel – Verdickungsmittel

Geliermittel oder Verdickungsmittel bestehen aus zwei wesentliche Zutaten: dem Carrageen und der Guarbohne.
Das Carrageen ist ein Mittel, das in der Lebensmittelindustrie als Bindemittel verwendet wird; es wird aus zwei verschiedenen Sorten der Rotalgen gewonnen, die an der Atlantikküste vorkommen. Die verwendeten Rotalgen heißen Chondrus crispus; besser bekannt als Knorpeltang oder Irländisches Moos.
Die Guarbohne ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler, sie hat ihren Ursprung in Indien. Die Guarbohne erreicht eine Wuchshöhe von bis zu zwei Metern, sie bildet Hülsenfrüchte mit 5-9 Samen aus, aus denen das bekannte Guarkernmehl (oder Guargummi) gewonnen wird. Die Lebensmittelindustrie nützt die verdickenden, festigenden und gelierenden Eigenschaften in der Herstellung vieler Produkte wie bei Speiseeis, Saucen, Fleischkonserven und Getränken.

Surimi

Surimi ist eine Zubereitung von Fisch, der durch seinen hohen Proteingehalt und seinen geringen Fettgehalt gekennzeichnet ist. Sein Geschmack ist für die Katze sehr appetitlich.

Apfel

Der Apfel hat mehrere ernährungsphysiologische Eigenschaften. Er liefert lösliche Ballaststoffe in Form von Pektin, die die Magen-Darmbewegung erleichtern. Der Apfel hat einen hohen Anteil an Polyphenolen – das sind natürliche Substanzen mit antioxidativer Wirkung, die für die Verzögerung der Zellalterung wichtig sind. Er enthält die Vitamine E und C, die sich auch durch antioxidative Funktionen auszeichnen.

Amarant

Amarant ist eine sehr alte, ursprünglich aus Südamerika stammende Pflanzenart. Die kleinen Samen gehören nicht zur Familie der Getreideprodukte, deswegen haben sie besondere Eigenschaften. Amarant enthält kein Gluten und ist reich an Protein und Lysin, eine essentielle Aminosäure. Amarant liefert außerdem wichtige Mineralien wie Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen.

Goji Beeren

Goji-Beeren sind kleine rote Früchte orientalischen Ursprungs mit sehr interessanten Eigenschaften: Sie enthalten Vitamin C und A in hoher Konzentration, Mineralsalze wie Kalium, Calcium, Phosphor und sind reich an Antioxidantien wie Carotinoiden. Diese Beeren haben energetisierende Eigenschaften und unterstützen das Immunsystem.

Preiselbeere

Die Preiselbeere kommt ursprünglich aus Nordamerika, sie ist reich an natürlichen Substanzen mit antioxidativer Wirkung, die den Alterungsprozess verlangsamen. Die Preiselbeere liefert Carotinoide, die sehr wichtig zur Erhaltung gesunder Augen und Haut sind.

Olive

Die Olive ist ein typisches Nahrungsmittel der Mittelmeerdiät, sie zeichnet sich durch den hohen Gehalt an Lipiden aus, die wichtig für die Energie der Katze sind; insbesondere sind Oliven reich an Ölsäure, auch Oleinsäure; das ist eine Fettsäure der Omega-9-Reihe, und an Polyphenolen und Tocopherolen, mit antioxidativer Wirkung.

Tintenfisch

Tintenfische sind ein hochwertiges Fischereiprodukt: Sie haben einen geringen Fettgehalt und liefern biologisch hochwertige Proteine. Außerdem liefern sie Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Kalzium und Phosphor. Sie enthalten auch Vitamin A, das wichtig für die Augen und die Gesundheit der Haut ist.

Grüner Tee

Grüner Tee: Grüner Tee ist ein weit verbreitetes Getränk, das hauptsächlich in Asien konsumiert wird. Zahlreiche Forschungen haben die unzähligen vorteilhaften Eigenschaften von Grünem Tee gezeigt. Er enthält einen hohen Anteil an Polyphenolen, die zur Familie der Catechine gehören und eine bemerkenswerte antioxidative Wirkung aufweisen. Aus diesem Grund sind sie nützlich, um die Zellalterung zu verhindern.

Papaya

Die Papaya ist eine orange Frucht tropischer Herkunft, reich an interessanten Eigenschaften: sie enthält ein Enzym namens Papain, das dafür bekannt ist, die Verdauungstätigkeit zu fördern; außerdem enthält sie Carotinoide, Vitamin E und C, die die Aktivität des Immunsystems stärken und antioxidative Wirkung haben. Papaya liefert auch Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Phosphor.

Kiwi

Die Kiwifrucht kommt ursprünglich aus China, aber derzeit ist Italien der weltweit größte Produzent. Kiwi ist voll wichtiger Ernährungseigenschaften, zum Beispiel liefert sie lösliche Fasern wie Pektin, nützlich um die Darmbewegung zu fördern. Sie enthält auch die Vitamine K und E und Folsäure, aber vor allem Vitamin C, das zur normalen Funktion des Immunsystems beiträgt.

Rohstoffe For Cat

Updated on 2018-12-07T17:47:43+00:00, by Staff.